Expertise des IDZ in den Medien

Schwarzwälder Bote/ mit Matthias Quent

Auf Einladung der Buchhändlerin Stephanie Richter hielt Matthias Quent eine Lesung aus seinem Buch "Deutschland rechts außen", berichtete von Kindheitserinnerungen mit Rechtsradikalen und beantwortete Fragen.

Belltower News/ mit Anja Thiele

War die DDR eher eine „zweite Diktatur auf deutschem Boden“ oder doch eher ein antifaschistischer “Friedensstaat”? Bei der Beantwortung dieser Frage werden allerdings oft die Kontinuitäten des Nationalsozialismus und des Antisemitismus im geteilten Deutschland übergangen. Eine differenzierte Perspektive eröffnet das Werk Jeffrey Herfs, welches am Dienstag den 14. Januar auf einem Fachsymposium im Centrum Judaicum in Berlin vorgestellt und diskutiert wurde.

neues deutschland/ mit IDZ

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft Jena kritisiert systematisches Versagen der Sicherheitsbehörden

Welt/ mit IDZ

Der Bundesgerichtshof hat den Haftbefehl gegen einen von zwei mutmaßlichen Komplizen im Mordfall Lübcke aufgehoben. Der Komplize war verdächtigt worden, Stephan Ernst die Tatwaffe besorgt zu haben.

MDR/ mit Matthias Quent

Die rechtsextreme Szene in Deutschland hat in den letzten Jahren an Zulauf gewonnen: Neonazis sind gut vernetzt, rechtsextreme Gruppierungen wie die Identitäre Bewegung oder die Reichsbürger erstarken. Ist die AfD in den ostdeutschen Bundesländern so stark, weil der Rechtsextremismus im Osten so verbreitet ist? Oder ist die AfD mitverantwortlich dafür, dass der Rechtsextremismus erstarkt? Das fragt MDR-AKTUELL-Hörerin Eva Kühnel.

Deutschlandfunk Kultur/ mit Matthias Quent

Der Kopp Verlag will seinen Lesern bieten, was die Massenmedien verschweigen. Doch was er tatsächlich druckt, klingt oft nach Stimmungsmache mit reißerischen und fragwürdigen Inhalten.

SWR2/ mit Matthias Quent

Der schwäbische Verlag bietet Rechtspopulisten eine Plattform und sät Zweifel an Demokratie und Aufklärung. Ein rentables Geschäftsmodell.

Pressekontakt

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft

Talstr. 84
07743 Jena

E-Mail: presse@idz-jena.de
Telefon: 03641 2719403