Expertise des IDZ in den Medien

Medienmeldung vom

Angriff von rechts

Dokumentation ZDFzoom/ mit Matthias Quent

Die Corona-Pandemie sehen radikale Rechte als Chance: Sie wollen die Wut auf der Straße und in digitalen Räumen nutzen, um in neue gesellschaftliche Schichten vorzudringen.

MDR.DE/ mit Axel Salheiser

Der Verein "Bürger für Thüringen" stieß nicht nur das Weimarer Skandal-Urteil zur Schülermaskenpflicht an. Er verbreitete auch populistische Verschwörungsmythen.

Medienmeldung vom

„Ein Brückenschlag zur AfD“

taz/ mit Axel Salheiser

Hans-Georg Maaßen könnte für die CDU in Thüringen kandidieren. Der Soziologe Axel Salheiser erklärt, warum das zeigt, wie gespalten die Partei ist.

Medienmeldung vom

Von Superspreadern und Virenschleudern

magazin.hiv/ mit Franziska Hartung

Trotz der Unterschiede bei Infektionswegen und Verbreitung gibt es Parallelen zwischen Covid-19 und HIV: bei Fragen zu Schuld, Diskriminierung und Solidarität. Das zeigte ein Online-Podiumsgespräch (https://youtu.be/0j_g97SNLys).

Medienmeldung vom

Lieber eine Frau

Badische Zeitung/ mit Janine Dieckmann

Als sie ihre Männer heirateten, dachten sie, es ist für immer – zwei Frauen über ihr spätes Coming-out

Medienmeldung vom

Studie zu Maßnahmen gegen Hass im Netz

SR1/ mit Janine Patz

Zum ersten Mal wurde in einer Studie bundesweit untersucht, wie stark die einzelnen Bundesländer gegen Hass im Netz vorgehen.

Deutschlandfunk/ mit Matthias Quent

Zuletzt gab es etwa in Sachsen besonders viele Corona-Fälle. Daten zur Corona-Ausbreitung und zum Wahlverhalten legen nahe, dass sich das Virus derzeit besonders in Gebieten mit großer AfD-Anhängerschaft verbreitet. Was dafür spricht – und was nicht.

Pressekontakt

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft

Talstr. 84
07743 Jena

E-Mail: presse@idz-jena.de
Telefon: 03641 2719403