Expertise des IDZ in den Medien

MDR Wissen und Bildung / mit Matthias Quent

Thüringische Landeszeitung

Innenstaatssekretär Götze hält bessere Ausbildung im Umgang mit Hassverbrechen für wichtig.

Thüringische Landeszeitung

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft widmet sich der Gewalt gegen Minderheiten mit einer hochkarätig besetzten Fachtagung in Jena.

DPA/In Südthüringen

Jena - «Die Bekämpfung von Antisemitismus scheitert häufig schon daran, dass er nicht erkannt wird», sagte Klein am Freitag in Jena auf einer Tagung des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft. Dass die sächsische Polizei einen Übergriff auf ein jüdisches Restaurant in Chemnitz mehrere Tage lang als versuchte Sachbeschädigung behandelt habe, zeige, dass es beim Erkennen antisemitischer Kriminalität durch die Behörden noch viel zu tun gebe.

Medienmeldung vom

Germany’s Summer of Identity Crisis

The Atlantic / mit Matthias Quent

The country’s spy chief lost his job after undermining the government’s view of the anti-immigrant protests in Chemnitz—only to be promoted to a higher position.

Medienmeldung vom

Tagung zu Gewalt gegen Minderheiten in Jena

MDR Aktuelle / zu Fachkonferenz des IDZ

 

New York Times / mit Matthias Quent

BERLIN — Germany’s chief of domestic intelligence was removed from his post on Tuesday after a public rift with Chancellor Angela Merkel raised questions about whether Germany’s security apparatus was too sympathetic to the far right to monitor its links to neo-Nazi groups effectively.

Pressekontakt

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft

Talstr. 84
07743 Jena

E-Mail: presse@idz-jena.de
Telefon: 03641 2719403