Expertise des IDZ in den Medien

Medienmeldung vom

Flagge aus der rechten Szene wird gehisst

Schwarzwälder Bote/ mit Matthias Quent

In einem St. Georgener Garten hängt eine Reichskriegsflagge. Diese ist per se nicht verboten, wirft aber Fragen auf. Denn eine Recherche rund um das Thema zeigt: Die Flagge ist unter anderem ein Erkennungssymbol in der Neonazi-Szene.

Medienmeldung vom

Die Vereinnahmung der Corona-Proteste

Thüringer Allgemeine/ mit Matthias Quent

Der Soziologe Matthias Quent über Hygienedemos, Verschwörungsmythen und die Verantwortung mündiger Bürger.

RTL/ mit Matthias Quent

Der Jenaer Extremismusforscher Matthias Quent sieht die AfD weiter als rechtsradikale Partei - ungeachtet des Rauswurfs von Andreas Kalbitz. Dabei handele sich eher um einen kosmetischen Akt, sagte Quent der Deutschen Presse-Agentur. "Andreas Kalbitz steht für eine neo-nationalsozialistische Rechte. Es ist immer schon immer Teil der Strategie der sogenannten neuen Rechten gewesen, sich vom Nationalsozialismus abzugrenzen. Das ist mit Kalbitz schwer."

Redaktionsnetzwerk Deutschland/ mit Matthias Quent

- Die AfD hat Andreas Kalbitz aus der Partei geworfen, dieser will den Beschluss anfechten.

- Fraktionschef Alexander Gauland geht von einem Erfolg für Kalbitz aus.

- Er stellt sich damit gegen Parteichef Jörg Meuthen, der den Beschluss für unangreifbar hält.

Merkur/ mit Matthias Quent

Seit dem Ausschluss von Andreas Kalbitz hat die AfD einen handfesten Richtungsstreit. Nun geht Kalbitz gerichtlich gegen den Rauswurf vor.

Frankfurter Rundschau/ mit Matthias Quent

Die Corona-Proteste gehen in die nächste Runde - Politiker sind beunruhigt. Tatsächlich sind an den Protesten auch fragwürdige Gruppen beteiligt.

Medienmeldung vom

Rechte Narrative dominieren die Proteste

Der Spiegel/ Interview mit Matthias Quent

Rechtsextreme versuchen, die Demonstrationen gegen Corona-Regeln zu kapern. Der Soziologe Matthias Quent erklärt, wie sie dabei vorgehen - und wohin das führen könnte.

Pressekontakt

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft

Talstr. 84
07743 Jena

E-Mail: presse@idz-jena.de
Telefon: 03641 2719403