Expertise des IDZ in den Medien

Medienmeldung vom

Durchsuchungen in Bundeswehr-Liegenschaften

MDR Thüringen Journal / mit Matthias Quent

Die Affäre um rechtsextemistische Umtriebe in der Bundeswehr weitet sich aus. Auch in Thüringen gab es Durchsuchungen.

Ostthüringer Zeitung / mit Matthias Quent und Wolfgang Frindte

Längst ist der so genannte NSU-Prozess nicht mehr in den allerersten Schlagzeilen. Und wenn er denn wirklich dieses Jahr endlich mit einem Ergebnis zu Ende gehen sollte – ist dann quasi alles per Schlussstrich vorbei und vergessen?

Medienmeldung vom

Rassismus als Versteck

Beitrag von Matthias Quent auf Spiegel Online

Anstatt uns mit Verschwörungstheorien zu beschäftigen, sollten wir uns lieber um Rassismus kümmern. Denn der verschleiert den Blick auf den wahren Zustand der Welt.

Medienmeldung vom

Arnsdorf-Prozess eingestellt

ARD Fakt / mit Matthias Quent

Im Mai 2016 fesselten vier Männer in Arnsdorf einen Flüchtling an einen Baum. Eine Solidaritätskampagne von rechts trommelte wochenlang gegen den Prozess. Nun wurde er eingestellt.

MDR Exakt / mit Matthias Quent

Der Hallenser Strafrechtsexperte Prof. Joachim Renzikowski kritisiert den Ausgang des Prozesses um die Fesselung eines Flüchtlings im sächsischen Arnsdorf.

Medienmeldung vom

Interview Matthias Quent

ARD Monitor / mit Matthias Quent

Der völkisch-nationale Flügel in der AfD wird immer starker, sagt Matthias Quent vom Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena. Der Soziologe und AfD-Kenner über Björn Höcke, die mögliche Bundestagsfraktion und extrem rechte Tendenzen.

Der Vorwärts / mit Matthias Quent

Auf dem Kölner Parteitag hat Frauke Petry den Machtkampf gegen den rechtsextremen Flügel der AfD verloren, sagt Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent. Beim Duo der Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, Alexander Gauland und Alice Weidel, sieht Quent eine klare Aufgabenteilung.

Pressekontakt

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft

Talstr. 84
07743 Jena

E-Mail: presse@idz-jena.de
Telefon: 03641 2719403