Expertise des IDZ in den Medien

Exakt - Die Story / mit Matthias Quent

Ob konspirativ organisiert oder ganz offen als Familienfest beworben, Thüringen ist beliebter Veranstaltungsort für rechtsextreme Konzerte und Festivals. Mit den Events macht die Szene Geld - das fließt zum Beispiel in Immobilien, Prozesskosten und Strukturen. Exakt - Die Story hat ein Neonazi-Musikjahr in Thüringen dokumentiert.

Medienmeldung vom

Neonazi-Konzert in Kirchheim

Thüringen Journal / mit Matthias Quent

HipHop und Rap haben afroamerikanische Wurzeln. Kurios, dass Neonazis gerade diese Musikrichtung für ihre Zwecke entdeckt haben. So wie gestern Abend in Kirchheim.

Report Mainz (ARD) / Interview mit Matthias Quent

Die Rede von Björn Höcke in Dresden hat die AfD wieder einmal in die Nähe des Rechtsextremismus gerückt. Dabei finden bereits seit einiger Zeit gemeinsame Auftritte, Treffen mit Rechtsextremen statt. Eine Vernetzungsstrategie? | mehr

Medienmeldung vom

Razzien bei Rechtsradikalen

ZDF Heute Journal / mit Matthias Quent

Bei deutschlandweiten Razzien standen mutmaßliche Rechtsextremisten, besonders sogenannte „Reichsbürger“, im Fokus der Bundesanwaltschaft. Es gab zwei vorläufige Festnahmen. Der Vorwurf: Die Gründung einer Terrorzelle.

Medienmeldung vom

Zunehmende Gewalt gegen Flüchtlingskinder

Huffington Post / mit Matthias Quent

Die Gewalt gegen minderjährige Geflüchtete hat stark zugenommen. Die Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Angriffe auf Flüchtlingskinder registriert, als im Jahr zuvor.

Medienmeldung vom

Zunehmende Gewalt gegen Flüchtlingskinder

MiGAZIN / mit Matthias Quent

Die wachsende Gewalt gegen Flüchtlinge in Deutschland richtet sich immer häufiger gegen Kinder. Die Beratungsstellen für Betroffene rechter Gewalt registrierten im vergangenen Jahr mindestens 261 ausländische Gewaltopfer im Kindesalter.

Medienmeldung vom

Gewalt gegen Flüchtlingskinder nimmt zu

MDR Aktuell / mit Matthias Quent

Pressekontakt

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft

Talstr. 84
07743 Jena

E-Mail: presse@idz-jena.de
Telefon: 03641 2719403