Expertise des IDZ in den Medien

Thüringische Landeszeitung / zu Veranstaltung des IDZ

Der IG-Metall-Sekretär Michael Ebenau beklagt, dass immer mehr Gewerkschaftsmitglieder rechts wählen würden. „Wir werden Auseinandersetzung führen müssen“, ist er sich sicher.

Thüringische Landeszeitung / Zu Veranstaltung und Publikation des IDZ

Eine aktuelle Bertelsmann-Studie legt frei, dass es in Thüringen große Ängste vor Wohlstandsverlust und Einkommensungleichheiten gibt. Das schadet auch den Zusammenhalt.

Thüringische Landeszeitung

 

Eine Studie des Institutes für Demokratie und Zivilgesellschaft zeigt: Das Protestgeschehen im Freistaat Thüringen geht vor allem vom ländlichen Raum aus.

Medienmeldung vom

Gegenwind

TLZ / über Studie des IDZ zu Protest in Thüringen

 

Das Institut für Demokratie- und Zivilgesellschaft hat untersucht, was die Zivilgesellschaft in Thüringen zusammenhält – oder eben auch nicht.

Focus Online / mit Matthias Quent

Huffington Post / mit Matthias Quent

Die einen träumen von einem "historischen Erfolg", die anderen finden das Konzept "angestaubt".

Medienmeldung vom

Was prägt, was bewegt die Thüringer?

Thüringer Allgemeine

Eisenach. Soziale Ungleichheit, Heimat, Armut, Einwanderung und ihre Folgen, Rassismus, Angst vor Kriminalität, neue kulturelle Impulse – wie steht es um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Thüringen?

Pressekontakt

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft

Talstr. 84
07743 Jena

E-Mail: presse@idz-jena.de
Telefon: 03641 2719403