Nachrichtenarchiv

10. und 11. November mit renommierten internationalen Referent*innen

Livestream auf dem Youtube Kanal der Universität Leipzig

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft stärkt Betroffenenperspektiven

Ausschreibung für eine dreijährige Doktorand*innen-Stelle am IDZ Jena zum Thema „Online Hate Speech: Inhalte, Netzwerke und Auswirkungen auf Hasskriminalität“ im Rahmen des von der EU geförderten „Network for Training on Hate“ (NETHATE). Bewerbungsschluss war der 22.11.2020.

Nachricht vom

Rechtsextremismus. 33 Fragen - 33 Antworten

Matthias Quent hat ein neues Buch veröffentlicht: "Rechtsextremismus. 33 Fragen - 33 Antworten"

Rechtsextreme Positionen werden immer offener vertreten, spalten die Gesellschaft und erschüttern unsere Demokratie. Woher kommt der Hass? Gegen wen richtet er sich? Welche Strategien verfolgen rechtsextreme Parteien und Individuen?

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt (spätestens 15. November 2020) für das Forschungsprojekt „Diversität – Engagement – Zusammenhalt: In- und Exklusionsperspektiven gesellschaftlich marginalisierter Gruppen“

Pressekontakt

Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft

Talstr. 84
07743 Jena

E-Mail: presse@idz-jena.de
Telefon: 03641 2719403