Dr. Anja Thiele

Kurzbeschreibung

Dr. Anja Thiele studierte Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte, Philosophie und Kommunikationswissenschaft in Erfurt und Jena und promovierte 2020 über die Repräsentation der Shoah in der Literatur der DDR.

Sie arbeitete im Bereich der politischen Bildung zu Antisemitismus im Jüdischen Kulturzentrum in Leipzig sowie als Teil der Deutsch-Israelischen Gesellschaft.

Seit Januar 2019 ist sie als wissenschaftliche Referentin am IDZ u.a. am Aufbau des Standortes Jena im Rahmen des Instituts für gesellschaftlichen Zusammenhalt beteiligt.Seit August 2020 leitet sie die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) Thüringen.

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen

  • Erinnerungskultur und Geschichtspolitik, insbesondere in Ostdeutschland
  • Antisemitismus
  • Deutsch-jüdische Ideengeschichte
  • Literatur/Kunst und Gesellschaftstheorie

Publikationen

2021

  • Thiele, Anja (2021): Silvia Bovenschen: Die imaginierte Weiblichkeit. In: Samuel Salzborn (Hrsg.): Klassiker der Sozialwissenschaften. 111 Schlüsselwerke im Porträt. Wiesbaden:
    Springer VS, S. 306-310.
  • Thiele, Anja (2021): Jessica Benjamin: Die Fesseln der Liebe. In: Samuel Salzborn (Hrsg.): Klassiker der Sozialwissenschaften. 111 Schlüsselwerke im Porträt. Wiesbaden: Springer
    VS, S. 355-358.
  • Thiele, Anja (2021): Struktureller Antisemitismus von links – das Beispiel DDR. Online:
    https://www.belltower.news/tacheles-struktureller-antisemitismus-von-links-das-beispiel-ddr-112115/
  • Thiele, Anja (2021): Instrumentelle Indienstnahme, stereotype Sinnstiftung. Literarischer Antisemitismus in der antifaschistischen Literatur der DDR. In: Sprachkunst. Beiträge
    zur Literaturwissenschaft, 51/2, Schwerpunkt: Literarischer Antisemitismus in Zentral- und Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert, S. 117-144.
  • Thiele, Anja / Ben-Yehoshua, Joël (2021): Antisemitismus in Thüringen. Erste Erkenntnisse der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus in Thüringen (2021). In: Wissen schafft Demokratie 8. Schriftenreihe des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft, S. 116-131.

 

2020

  • Salheiser, Axel / Quent, Matthias / Thiele, Anja / Dieckmann, Janine / Geschke, Daniel (2020): Plurale Konzepte, Narrative und Praktiken gesellschaftlichen Zusammenhalts. In: Nicole Deitelhoff / Olaf Groh-Samberg / Matthias Middell (Hrsg.): Gesellschaftlicher Zusammenhalt: Ein interdisziplinärer Dialog. Frankfurt a. M. und New York: Campus, S. 195–217.
  • Thiele, Anja (2020): »Ich erzähl dir nicht die Nachkriegsgeschichte, ich erzähl dir, was mir passiert ist« – Jüdische Erinnerung an die Schoah in Erzähltexten von Stephan Hermlin, Fred Wander und Jurek Becker. In: Jahrbuch des Dubnow-Instituts 17 (2018), S. 211-236.
  • Thiele, Anja (2020): Zweierlei Kontinuitäten. Antisemitismus in der DDR (2020). In: Wissen schafft Demokratie 7. Schriftenreihe des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft, S. 48-61.
  • Thiele, Anja (2020): Antizionistische Allianzen. Das MfS und der westdeutsche Rechtsterrorismus. In: Wissen schafft Demokratie 6. Schriftenreihe des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft, S. 60-70.

 

2019

 

2018

  • Thiele, Anja (2018): Ambiguität und Paradoxie in Christoph Schlingensiefs Bitte liebt Österreich, in: Verena Krieger (Hrsg.): BrandSchutz. Aktuelle künstlerische Strategien gegen intolerante Mentalitäten. Weimar: Verlagsgruppe arts + science, S. 81 - 105.
  • Thiele, Anja (2018): Der Himmel geht über allen auf? Himmelsbilder als performativer Erfahrungsraum des Anderen und Eigenen in Graeme Millers Installation Beheld. In: Verena Krieger (Hrsg.): BrandSchutz. Aktuelle künstlerische Strategien gegen intolerante Mentalitäten. Weimar: Verlagsgruppe arts + science, S. 50 - 67.
  • Thiele, Anja (2017): „Wenn wir alles andere vergessen wollten, würden wir nie mehr zum Leben kommen“. Die literarische Auseinandersetzung mit (vererbten) Shoah-Traumata in der DDR am Beispiel Jurek Beckers. In: Freie Assoziation. Zeitschrift für psychoanalytische Sozialpsychologie. 2:2017, S. 83-87.
  • Thiele, Anja (2016): „Welch Wort in die Kälte gerufen“ – eine Lyrikanthologie über die Shoah im Kontext der DDR-Erinnerungskultur. In: Medaon. Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung, 10:19, S. 1-15. Online verfügbar unter www.medaon.de/pdf/medaon_19_Thiele.pdf (22.01.2019)
  • Thiele, Anja (2015): Die Aura in der (Literatur-)Vermittlung. Die Inszenierung einer Faust-Ausgabe in der Ausstellung Lebensfluten – Tatensturm im Goethe-Nationalmuseum. In: Britta Hochkirchen uns Elke Kollar (Hrsg.): Zwischen Materialität und Ereignis. Literaturvermittlung in Ausstellungen, Museen und Archiven. Bielefeld: transcript, S. 137-154.
Vorträge (Auswahl)

2021

  • Antisemitismus und Verschwörungsideologien. Kritik eines Weltbilds
  • Antisemitismus in Thüringen 2014-2019
  • Antisemitismus „von links?“ Antisemitismus in der DDR und seine Folgen

 

2020

  • Jeffrey Herfs „Zweierlei Erinnerung. Die NS-Zeit im geteilten Deutschland“ im Spiegel der DDR-Forschung
  • Kein Antisemitismus nirgends? Erscheinungsformen des Antisemitismus in Deutschland seit 1945.
  • Erinnern und Verdrängen. Der Nationalsozialismus in der DDR-Erinnerungskultur
  • Und wieder und wieder? Antisemitismus vom Nationalsozialismus bis heute (Workshop)
  • Webtalks „Antisemitismus in der Schule“ (Moderation)
  • Antisemitismus „nach Auschwitz“. Erscheinungsformen des Antisemitismus in Deutschland seit 1945
  • „An allem sind die Juden schuld!?“ Einführung in die Kritik des Antisemitismus (Online-Workshop)
  • Webtalk „Im Schatten der Wende“. Die Wiedervereinigung und das Erstarken von Antisemitismus und Rechtsextremismus (Moderation)
  • Jüdische Erinnerung an die Shoah in der DDR

 

2019

  • Vom Sterben durch Kämpfen zum Sieg. Erinnerung und Verdrängung der Shoah in der DDR.
  • Antisemitismus und Erinnerungsabwehr in der DDR.
  • Antisemitismus heute. Globale und lokale Perspektiven (Moderation Podiumsdiskussion)
  • Geschichtsrevisionismus: Diskurse und alltagspraktische Relevanz in der Demokratiebildung (Workshop mit Dr. Axel Salheiser)
  • The dream of freedom is not over yet. Fred Wander and the dialectics of opposition and adaption
  • Vietnamesische Einwanderung nach Ostdeutschland von der DDR bis heute Podiumsdiskussion (Moderation, Organisation)

 

2018

  • Jewish literary voices in East Germany
  • Repräsentationen der Shoah in der DDR-Literatur (Workshop)

 

2017

  • Jewish memory of the holocaust in the GDR
  • Bruno Apitz, Martin Buber, Thomas Mann und das Alte Testament – Intertextualität in Fred Wanders „Der siebente Brunnen“
  • Jüdische Erinnerung an die Shoah in der DDR
  • Jewish memory of the holocaust in GDR fiction

 

2016

  • Representation of the Holocaust in East German literature

Dr. Anja Thiele

Wissenschaftliche Referentin

Arbeitsschwerpunkte:

Antisemitismus, Erinnerungskultur

Kontakt: Tel.: 03641/ 27 17 573

E-Mail: anja.thiele(at)idz-jena.de