Kurzbeschreibung

Marie-Theres Piening ist Gesellschaftstheoretikerin und studierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena neben Gesellschaftstheorie und Soziologie Islamwissenschaft, Arabistik und Politikwissenschaft.

Zu ihren wissenschaftlichen Interessenschwerpunkten gehören Politische Soziologie und politische Ökonomie, feministische, poststrukturalistische, materialistische und postkoloniale Theorie sowie kritische Kriminologie, besonders wichtig und spannend findet sie Verbindungs- bzw. Konfliktlinien zwischen interventionistischer Wissenschaft und intersektionaler Herrschaftskritik.

Seit 2019 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am IDZ und forscht partizipativ zu HIV-bezogener Diskriminierung. Nebenbei ist sie Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie der Friedrich Schiller Universität Jena.

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen

  • Politische und öffentliche Soziologie
  • Gouvernementalitätsforschung und Kritische Kriminologie
  • Feministische Wissenschaft(skritik)
  • Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Ungleichwertigkeitsideologien

Marie-Theres Piening

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Arbeitsschwerpunkte:

Projekt "positive stimmen 2.0"

Kontakt:

Tel.: 03641/ 27 19 401

E-Mail: marie-theres.piening@idz-jena.de