Susanne Haldrich

Kurzbeschreibung

Susanne Haldrich ist seit 15. Juni 2020 als Redakteurin im IDZ tätig und vor allem mit der Redaktion und Umsetzung von Bucherstellungsprozessen betraut – insbesondere mit der Redaktion, dem wissenschaftlichen Lektorat und dem Satz der Schriftenreihe „Wissen schafft Demokratie“ sowie der redaktionellen Bearbeitung der „Zeitschrift für Rechtsextremismusforschung“. Sie studierte Germanistische Literaturwissenschaft, Psychologie und Politikwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und war von 2011 bis 2020 als freiberufliche Lektorin tätig, seit 2014 zertifiziert als „Freie Lektorin ADM“.

Zwischen 2017 und 2020 arbeitete Susanne Haldrich im Rahmen ihrer Freiberuflichkeit an verschiedenen Forschungspublikationen des IDZ mit, darunter die Schriftenreihe „Wissen schafft Demokratie“ sowie die Broschüren „#Hass im Netz – Der schleichende Angriff auf unsere Demokratie und „Angekommen in Thüringen? Lebensperspektiven unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge“.

Arbeitsschwerpunkte

    • Wissenschaftliche Redaktion
    • wissenschaftliches Lektorat
    • Schriftenreihe „Wissen schafft Demokratie“
    • „Zeitschrift für Rechtsextremismusforschung“

    Susanne Haldrich

    Redakteurin

    Arbeitsschwerpunkt:

    Wissenschaftliche Redaktion

    wissenschaftliches Lektorat

    Kontakt:

    Tel.: 03641/ 27 17 573

    E-Mail: susanne.haldrich(at)idz-jena.de