Kampagne "Antisemitismus aufzeigen"

Um dem aktuellen Antisemitismus wirksam entgegenzutreten, ist es wichtig, die Erscheinungsformen des gegenwärtigen Antisemitismus und die Gefahren antisemitischer Ideologie zu kennen und zu verstehen!

Antisemitismus ist in den letzten Jahren in Deutschland immer sichtbarer und aggressiver geworden. Allein in diesem Jahr kam es auf offener Straße zu massiven Manifestationen von Antisemitismus, sei es im Zuge des Nahostkonflikts oder im Zuge verschwörungsideologischer Corona-Proteste.

Im Rahmen des Festjahres „900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“ haben wir den 8. Sammelband unserer Schriftenreihe „Wissen schafft Demokratie“ dem Thema „Antisemitismus“ gewidmet.

Diesen Band möchten wir Ihnen als kostenloses Druckexemplar für Ihre eigene Arbeit und zur Weitergabe an Interessierte anbieten:

Renommierte Antisemitismusforscher:innen und Expert:innen aus der Praxis beleuchten auf Basis des neuesten Forschungsstands und ihrer langjährigen Erfahrung einführend die wichtigsten Facetten des gegenwärtigen Antisemitismus, wie z.B. Antisemitismus im Rechtsextremismus, israelbezogenen Antisemitismus, Verschwörungsideologien sowie Antisemitismus im Internet. Einblick in den Band erhalten Sie hier.

Bestellungen

Wenn Sie an einem oder mehreren gedruckten Exemplaren interessiert sind, schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Antisemitismus aufzeigen“ sowie Ihrer Anschrift und Anzahl der Exemplare an bestellung@idz-jena.de.

Bitte beachten Sie, dass wir bei Großbestellungen (ab 11 Stück) leider die Portokosten nicht übernehmen können!