Dr. Daniel Geschke

Kurzbeschreibung

 

Dr. Geschke ist Diplom-Psychologe und promovierte im Bereich der sozialpsychologischen Intergruppenforschung über Einstellungen zu Asylbewerbern und kulturelle Veränderungen in Folge von Migration. Er hat über 10 Jahre in verschiedenen sozial- und kommunikations­psychologischen Arbeitsgruppen der Friedrich-Schiller-Universität Jena geforscht und gelehrt. Inhaltliche Schwerpunkte seiner Arbeit sind: Qualität der Intergruppenbeziehungen, Migration, Vorurteile, Stereotype, Diskriminierung, Akkulturation, Radikalisierung, Terrorismus, Rechtsextremismus, Islamismus und Medienwirkungen, wofür er auch Ansprechpartner beim IDZ ist. Seit September 2016 ist er wissenschaftlicher Referent am IDZ und u.a. verantwortlich für den Forschungsschwerpunkt „Hassaktivitäten“.

     Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen

    • Qualität der Intergruppenbeziehungen
    • Vorurteile, Stereotype, Diskriminierung
    • Migration
    • Akkulturation
    • Radikalisierung
    • Terrorismus
    • Rechtsextremismus
    • Islamismus
    • Medienwirkungen

    Beruflicher Werdegang

    Nach seinem Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin promovierte Dr. Geschke von 2004 bis 2007 am internationalen DFG-Graduiertenkolleg „Conflict and Cooperation between Social Groups“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU Jena) zum Thema „Prejudice against and discrimination of asylum seekers: Their antecedents and consequences in a longitudinal field study.“[„Vorurteile gegenüber und Diskriminierung von Asylbewerbern: Ursachen und Konsequenzen in einer längsschnittlichen Feldstudie“].

    Anschließend arbeitete er bis 2009 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Migranten in den Medien“ in der DFG-Forschergruppe „Discrimination and Tolerance in Intergroup Relations“ an der FSU Jena sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie, Lehrstuhl für Differentielle Psychologie, Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik der FSU Jena.

    Danach war er bis 2011 als wissenschaftlicher Projektmitarbeiter im Projekt „Lebenswelten junger Muslime in Deutschland“ bei Professor Wolfgang Frindte am Institut für Kommunikationswissenschaft in der Abteilung für Kommunikationspsychologie der FSU Jena beschäftigt, in dem er anschließend bis 2014 als Abteilungsmitarbeiter tätig war. 2015 und 2016 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Hochschuldidaktik in der „Stabsstelle Qualitätsentwicklung Lehre“, Servicestelle „Lehre Lernen“ der FSU Jena.

    Seit September 2016 ist er wissenschaftlicher Referent am IDZ.

    Publikationen

    Beiträge für Fachzeitschriften (peer reviewed) 

    • Andrejewski, S., Frindte, W., & Geschke, D. (2016). Der Einfluss von rechtsgerichtetem Autoritarismus und sozialer Dominanzorientierung auf homophobe Einstellungen. Journal for Deradicalization, 7, 26-67.

    • Eyssel, J., Geschke, D., & Frindte, W. (2015). Is seeing believing? The relationship between TV consumption and Islamophobia in German Majority Society. Journal of Media Psychology, 27 (4), 190-202.

    • Frindte, W., Geschke, D., Schurz, K., & Schmidt, D. (2012). Integration und Fernsehnutzung junger Muslime in Deutschland. Politische Psychologie, 2 (1). 93-124.

    • Gawronski, B., Geschke, D., & Banse, R. (2003). Implicit bias in impression formation: Associations influence the construal of individuating information. European Journal of Social Psychology, 33, 573-589.

    • Geschke, D., Mummendey, A., Kessler, T., & Funke, F. (2010). Majority members' acculturation goals as predictors and effects of attitudes and behaviours towards migrants. British Journal of Social Psychology, 49, 489–506.

    • Geschke, D., Sassenberg, K., Ruhrmann, G., & Sommer, D. (2007). Behavior Speaks Louder than Traits. The Impact of Information Abstractness and Communication Source on Message Reception. Zeitschrift für Psychologie / Journal of Psychology, 215 (4), 246-252.

    • Geschke, D., Sassenberg, K., Ruhrmann, G., & Sommer, D. (2010). Effects of linguistic abstractness in the mass media: how newspaper articles shape readers' attitudes towards migrants. Journal of Media Psychology, 22 (3), 99-104.

    • Graf, S., Bilewicz, M., Finell, E., & Geschke D. (2013). Nouns Cut Slices: Effects of Linguistic Forms on Intergroup Bias. Journal of Language and Social Psychology, 32 (1), 62-83.

     

    Beiträge für Bücher und sonstiges

    • Geschke, D. (2017): Alle reden von Hass. Was steckt dahinter? Eine Einführung. In: Wissen schafft Demokratie, Schriftenreihe des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft, 1:2017, S. 168-190.

    • Biel, M. & Geschke, D. (2008). Migranten in Jena: Ihre Ziele, Wünsche und Erfahrungen. Broschüre. Jena. 31 Seiten.

    • Boehnke, K., Frindte, W., Wagner, W., Kreikenbom, H. & Geschke, D. (2013). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland – Erfolge und Misserfolge der Integration. In Daniel Fink, André Kuhn & Christian Schwarzenegger (Hrsg.): Migration, Kriminalität und Strafrecht – Fakten und Fiktion. Bern: Stämpfli Verlag AG. S. 13-26.

    • Frindte, W. & Geschke, D. (2013). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland. In Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (Hrsg.): Inklusion, Integration, Partizipation. Psychologische Beiträge für eine humane Gesellschaft. Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen. S. 24-31.

    • Frindte, W. & Geschke, D. (2013). Stanley Milgram - Obedience to authority. In Samuel Salzborn (Hrsg.): Klassiker der Sozialwissenschaften - 100 Schlüsselwerke im Portrait. Wiesbaden: Springer VS. S. 268-273.

    • Frindte, W. & Geschke, D. (2015). Ideologien der Ungleichwertigkeit und Rechtsextremismus aus der Sicht der Theorie eines identitätsstiftenden politischen Fundamentalismus. In Wolfgang Frindte, Daniel Geschke, Nicole Haußecker, & Franziska Schmidtke (Hrsg.): Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund“, Reihe: Politische Psychologie, Wiesbaden: Springer VS. S. 149-194.

    • Frindte, W., Geschke, D., & Haußecker, N. (2014). Entwicklungslinien der Rechts­extremismusforschung 1990-2013 – ein Review. Preprint zur 27. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 81 Seiten.

    • Frindte, W., Geschke, D., Haußecker, N., & Dietrich, N. (2014). Rechtsextremismus und Friedenspsychologie - 27. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie, 19.-22.06.2014, Jena. In Wissenschaft & Frieden. Forum Friedenspsychologie. S. 56–57.

    • Frindte, W., Geschke, D., Haußecker, N., & Schmidtke, F. (Hrsg.) (2015). Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund“, Reihe: Politische Psychologie, Wiesbaden: Springer VS. 509 Seiten.

    • Frindte, W., Geschke, D., Haußecker, N., & Schmidtke, F. (2015). Ein systematisierender Überblick über Entwicklungslinien der Rechtsextremismusforschung von 1990 bis 2013. In Wolfgang Frindte, Daniel Geschke, Nicole Haußecker, & Franziska Schmidtke (Hrsg.): Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund“, Reihe: Politische Psychologie, Wiesbaden: Springer VS. S. 25-98.

    • Frindte, W., Geschke, D., Wagner, S. (2016). Terrorism – orchestrated staging and indicator of crisis. In M. Löffelholz, A. Schwarz, & M. W. Seeger (Hrsg.). Handbook of International Crisis Communication Research. Malden, USA: Wiley. S. 200-211.

    • Frindte, W., Jirschitzka, J., Gniechwitz, S., & Geschke, D. (2010). Individuelle Interpretationen des Terrorismus II: Interviews und standardisierte Befragung - Ergebnisdarstellung und Interpretation. In Wolfgang Frindte & Nicole Haußecker (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus: Mediale Konstruktionen und individuelle Interpretationen. Wiesbaden: Springer VS. S. 159-230.

    • Frindte, W., Scheufele, B., Haußecker, N., Jirschitzka, J., Gniechwitz, S., Geschke, D., Wolf, K. (2011). Terrorismus - mediale Konstruktion und individuelle Interpretation: Ein friedenswissenschaftlicher Beitrag zur medien- und sozialwissenschaftlichen Analyse und Bewertung terroristischer Bedrohungen in Deutschland. Forschungsbericht der Deutschen Stiftung Friedensforschung, Nr. 27.

    • Geschke, D. (2007). Prejudice against and discrimination of asylum seekers: Their antecedents and consequences in a longitudinal field study. Dissertation. Link: http://psydok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2007/1026/pdf/Geschke_dissertation.pdf

    • Geschke, D. (2012). Vorurteile, Differenzierung und Diskriminierung - sozialpsychologische Erklärungsansätze. Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ ) 16-17. S. 33-37.

    • Geschke, D. Eyssel, J., Frindte, W. (2014). Immer richtig informiert? - Zusammenhänge zwischen Fernsehkonsum und Islamophobie. In Farid Hafez (Hrsg.): Jahrbuch für Islamophobieforschung 2014, Wien: new academic press. S. 162-179.

    • Geschke, D. & Frindte, W. (2014). Henri Tajfel (Ed.): Social Identity and Intergroup Relations, Cambridge University Press: Cambridge 1982, 546 S., In Samuel Salzborn (Hrsg.): Klassiker der Sozialwissenschaften - 100 Schlüsselwerke im Portrait. Wiesbaden: Springer VS. S. 295-299.

    • Geschke, D., Möllering, A., Schmidt, D., Schiefer, D., & Frindte, W. (2012). Meinungen, Einstellungen und Bewertungen: die standardisierte Telefonbefragung von Nichtmuslimen und Muslimen. In Wolfgang Frindte, Klaus Boehnke, Henry Kreikenbom, & Wolfgang Wagner (Hrsg.): Lebenswelten junger Muslime in Deutschland. Ein sozial- und medienwissenschaftliches System zur Analyse, Bewertung und Prävention islamistischer Radikalisierungsprozesse junger Menschen in Deutschland. Bundesministerium des Innern, S. S. 106-432.

    • Geschke, D. & Quent, M. (2015). Sekundäre Viktimisierung durch die Polizei? – Eine Studie zu Erfahrungen von Betroffenen rechter Gewalt mit der Polizei in Thüringen. In Wolfgang Frindte, Daniel Geschke, Nicole Haußecker, & Franziska Schmidtke (Hrsg.): Rechtsextremismus und „Nationalsozialistischer Untergrund, Reihe: Politische Psychologie, Wiesbaden: Springer VS. S. 481-506.

    • Liborius, K. & Geschke, D. (2010). Umgang mit terroristischer Bedrohung in Deutschland. Spezifische Einstellungen unter dem Einfluss von Werthaltungen und generalisierten Einstellungen. In Wolfgang Frindte & Nicole Haußecker (Hrsg.): Inszenierter Terrorismus: Mediale Konstruktionen und individuelle Interpretationen. Wiesbaden: Springer VS. S. 266-294.

    • Quent, M. & Geschke, D. (2015). Die haben uns nicht ernst genommen. Opfer rechter Gewalt und die Polizei, Wissenschaft & Frieden, 1-2015.

    • Quent, M., Geschke, D., & Peinelt, E. (2014). Die haben uns nicht ernst genommen - Eine Studie zu Erfahrungen von Betroffenen rechter Gewalt mit der Polizei. Hrsg.: ezra - Mobile Beratung für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Broschüre, 60 Seiten. ISBN 978-3-00-046922-0.

    • Schiefer, D., Möllering, A. Geschke, D. (2014). Muslimisch-deutsche Lebenswelten in Zeiten von Terrorismus(verdacht): Eine Mehrgenerationenfallstudie. In Maruta Herding (Hrsg.): Radikaler Islam im Jugendalter – Erscheinungsformen, Ursachen und Kontexte. Halle/Saale: Arbeits- und Forschungsstelle Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. S. 125-144.

    • Sinisterra, J., Finell, E. & Geschke, D. (2009). "I can feel we don't like them." On the emotional nature of prejudice. In Inga Jahinskaja-Lahti & Tuuli Anna Mähönen (Hrsg.): Identities, Intergroup Relations and Acculturation - The Cornerstones of Intercultural Encounters. Helsinki: Gaudeamus Helsinki University Press, S. 125-136.

     

    Vorträge & Poster-Präsentationen (chronologisch; * zivilgesellschaftliche Vorträge)

    • Geschke, D., Mummendey, A., Kessler, T., & Funke F. (2005). Acculturation orientations, intergroup relations and policy preferences: A longitudinal field study. Vortrag beim 7. regionalen Kongress der International Association of Cross-Cultural Psychology (IACCP) in San Sebastian, Spanien, 11.-15.07.2005.

    • * Geschke, D. (2006). Vorurteile und Rassismus, eine sozialpsychologische Einführung. Eingeladener Vortrag, Asyl e.V., Jena, 04.12.2006.

    • Geschke, D., Mummendey, A., Kessler, T., Funke, F. (2007). Bedrohung als Prädiktor oder Konsequenz von Vorurteilen? Längsschnittliche Feldstudie über Einstellungen von Deutschen zu Asylbewerbern. Präsentation auf der 11. Tagung der Fachgruppe Sozialpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPS), Freiburg im Breisgau, 16.-19.09.2007.

    • * Geschke, D., Biel, M., DeFries, N., Haenel, A., Heinemann, K. (2008). Erfahrungen und Ziele von Migranten in Jena, eine empirische Analyse. Eingeladener Vortrag, Rathaus der Stadt Jena, 15.05.2008.

    • Geschke, D., Sassenberg, K., Ruhrmann, G. & Sommer, D. (2009). Effects of linguistic abstractness in the mass media: How newspaper articles shape readers’ attitudes towards migrants. Vortrag beim 32. Kongress der International Society of Political Psychology (ISPP), Dublin, Irland, 14.-17.07.2009.

    • Geschke, D., Kourilova, S., Finell, E., Bilewicz, M., Casini, A. (2009). Not only what you say about them, but also how you say it impresses me a lot. Effects of the linguistic abstractness of nationality descriptions on intergroup attitudes. Posterpräsentation beim FNP Workshop “Categorisation of the World through Language”, Serock bei Warschau, Polen, 25.-28.02.2009.

    • Geschke, D. (2010). Acculturation Goals and Intergroup Relations: Majority members’ acculturation goals as predictors and effects of attitudes and behaviours towards migrants. Eingeladener Vortrag im Forschungskolloqium der Abteilung für Psychologie der Universität Limerick, Irland. 15.09.2010.

    • Bilewicz, M., Kourilova, S., Finell, E., & Geschke, D. (2010). Mind your language: The effect of linguistic abstractness on ingroup bias and the “black sheep” effect. Vortrag beim 3rd Biennial Symposium on Personality and Social Psychology (BSPSP), Warschau, Polen, 22.-25.09.2010.

    • Geschke, D., Schiefer, D. & Möllering, A. (2010). Leitkultur oder Leidkultur? Akkulturationsziele und ihre Passung als Prädiktor von Radikalisierungstendenzen - eine vergleichende Feldstudie von Personen mit und ohne Migrationshintergrund. Vortrag beim 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPS), Bremen, 26.-30.09.2010.

    • Geschke, D., Frindte, W., Jirschitzka, J., Schiefer, D., Möllering, A., Boehnke, K., Holtz, P., Wagner, W. (2010). Hostile attitudes among Muslims (and Non-Muslims) in Germany? Distributions and predictors of anti-Semitic attitudes in a longitudinal field study. Eingeladener Vortrag bei der Konferenz "From the totalitarianism towards democracy in Central-Eastern Europe - Contributions of Political Psychology to understanding of transformation process in the region". Gesponsert von der International Society of Political Psychology (ISPP). Institut für Psychologie, Polnische Akademie der Wissenschaften, Warschau, Polen, 18.-20.11.2010.

    • Geschke, D. (2010). Linguistic bias in the mass media: Effects of newspaper articles' linguistic abstractness on reader's attitudes towards migrants. Posterpräsentation bei der DFG-gesponserten “International Conference on Discrimination and Tolerance in Intergroup Relations” der DFG-Forschergruppe „Discrimination and Tolerance in Intergroup Relations", Jena, 30.06.-03.07.2010.

    • Wolf, K., Boehnke, K., Frindte, W., Geschke, D., Holz, P., Jirschitzka, J., Möllering, A., Schiefer, D., & Wagner, W. (2010). Life worlds of young Muslims in Germany. Vortrag bei der 23. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie, Bielefeld, 16.-18.06.2010.

    • * Geschke, D., Frindte, W., Boehnke, K., Wagner, W., Holtz, P., Möllering, A., Schiefer, D., & Schurz, K. (2010). Lebenswelten junger Muslime - Projektdarstellung und erste Befunde. Eingeladener Vortrag bei der Konferenz „Vorurteilsprävention bei Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund", Bielefeld, 10.-11.11.2010.

    • * Geschke, D. (2011). Stereotype und Vorurteile aus sozialpsychologischer Sicht. Eingeladener Vortrag beim “Flutlicht Festival”, Jena, 19.07.2011.

    • Schurz, K., Frindte, W., & Geschke, D. (2011). Bridging the Divide or Dividing the Bridge? The role of television in the relationship between Muslims and the Western World. Vortrag beim Jahrestreffen der International Society of Political Psychology (ISPP), Istanbul, Türkei, 09.-12.07.2011.

    • Eyssel, J., Geschke, D., & Frindte, W. (2011). Seeing is Believing – The Influence of TV Consumption on the Extent of Islamophobia in German Mainstream Society. Vortrag beim Jahrestreffen der International Society of Political Psychology (ISPP), Istanbul, Türkei, 09.-12.07.2011.

    • Geschke, D., Frindte, W., Schiefer, D., Möllering, A., & Schurz, K. (2011). Acculturation goals, acculturation goal perceptions and their discrepancies as predictors of attitudes towards outgroups for people with and without a migration background. Vortrag beim Jahrestreffen der International Society of Political Psychology (ISPP), Istanbul, Türkei, 09.-12.07.2011.

    • Schurz, K., Frindte, W., & Geschke, D. (2011). Do The Lines Begin To Blur? How the relationship between Muslims and the Western world is represented in German, Turkish and Arabian media. Vortrag beim 12. internationalen Symposium “On the Contributions of Psychology to Peace Research”, Universität von Zypern, Nicosia, Zypern, 06.-11.06.2011.

    • Geschke, D., Schiefer, D., Möllering, A., Schurz, K., Boehnke, K., Holtz, P., Wagner, W., & Frindte, W. (2011). Acculturation as an interactive, intergroup process: Migrants‘ and non-migrants’ acculturation goals, acculturation goal perceptions and their discrepancies as predictors of attitudes towards outgroups in a longitudinal survey study Vortrag beim 12. internationalen Symposium “On the Contributions of Psychology to Peace Research”, Universität von Zypern, Nicosia, Zypern, 06.-11.06.2011.

    • * Geschke, D. (2011). Stereotype, Vorurteile und Diskriminierung – eine Einführung. Eingeladener Vortrag beim Katholischen Studentenverein, Jena, 11.04.2011.

    • Geschke, D., Schiefer, D., Möllering, A., Schurz, K., Holtz, P., & Frindte, W. (2011). Acculturation as a psychological, interactive process: Migrants‘ and non-migrants' acculturation goals, acculturation goal perceptions and their discrepancies as predictors of attitudes towards outgroups. Vortrag bei der NORFACE-Konferenz „Migration - Economic Change, Social Challenge“, University College London, UK, 06.-09.04.2011.

    • * Geschke, D. (2012). Wahrnehmung von Diskriminierung durch die deutsche Mehrheitsgesellschaft und ihre Effekte – am Beispiel junger Muslime in Deutschland. Vortrag beim städtischen Integrationsrat, Düsseldorf, 12.09.2012.

    • * Geschke, D. (2012). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland – Ergebniszusammenfassung. Vortrag beim Workshop „Islam in Deutschland – Deutscher Islam. Muslimisches Leben und öffentliche Diskurse“, durchgeführt vom Netzwerk gegen Diskriminierung und für Diversität, Saarbrücken, 10.09.2012.

    • Graf, S., Bilewicz, M., Finell, E., & Geschke, D. (2012). Nouns cut slices: Effects of linguistic forms on intergroup bias. European Social Cognition Network (ESCON) Meeting 2012, Estoril, Portugal, 05.–09.09.2012.

    • * Geschke, D. (2012). Lebenswelten junger Muslime in Deutschland. Eingeladener Vortrag bei der Streetworker-Tagung „Beratung in extremen Situationen“, Eisenach, 20.07.2012.

    • Frindte, W., Geschke, D., & Schurz, K. (2012). Cultural accommodation and media usage of young Muslims in Germany. Vortrag bei der 25. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie, Universität Konstanz, 01.-03.07.2012.

    • Geschke, D. & Schurz, K. (2012). Lebenswelten junger Muslime. Workshop an der Fachhochschule Fulda, 12.06.2012.

    • * Geschke, D. (2012). Wahrnehmung von Diskriminierung durch die deutsche Mehrheitsgesellschaft und ihre Effekte – am Beispiel junger Muslime in Deutschland. Eingeladener Vortrag beim 19. Treffen des Arbeitskommitees für Islamstudien des BKA und der Polizeien der Länder, Berlin, 26.-27.04.2012.

    • Frindte, W., Geschke, D., & Wagner, S. (2012). Viktimisierung und Wahrnehmung von Diskriminierung durch die deutsche Mehrheitsgesellschaft – am Beispiel junger Muslime in Deutschland. Vortrag beim Workshop “Rechtsextremismus in lokalen Kontexten”, Jena, 19.04.2012.

    • Frindte, W., Geschke, D., Jirschitzka, J. (2013). Intercultural Accommodation and Prejudice of Young Muslims in Germany: Panel Survey and Media Analysis. Vortrag beim 36. Jahrestreffen der International Society of Political Psychology (ISPP). Herzliya, Israel, 04.-07.07.2013; sowie beim 26. Jahrestreffen des Forums Friedenspsychologie an der Jacobs Universität Bremen, 28.-30.06.2013.

    • Geschke, D., Holtz, P., & Frindte, W. (2013) Perceptions of personal vs. group level discrimination as distinct predictors of Muslims’ attitudes towards the “Western World” and religious fundamentalism. Vortrag bei der DFG-gesponserten Konferenz “Identity in a globalized world – Social psychological dynamics in the face of globalization”, Vilm, 31.05.-03.06.2013.

    • Geschke, D., Eyssel, J. & Frindte, W. (2014). Media selectivity and media effects: The Relationship between TV Consumption and Islamophobia as an example of Slater’s (2007) Theory of Reinforcing Spirals. Eingeladener Vortrag beim Forschungskolloquium der psychologischen Fakultät der Universität Warschau, Polen, 09.05.2014.

    • * Geschke, D. (2014). Migranten in Jena: Ihre Wünsche, Ziele, Erfahrungen. Eingeladener Vortrag beim Symposium „Migration in Thüringen und Europa - Einwanderung als Chance? Chancen und Herausforderungen der Integrationspolitik in Thüringen und Europa“, veranstaltet von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Volkshaus Jena, 30.04.2014.

    • Frindte, W., Geschke, D., & Haußecker, N. (2014). Entwicklungslinien der Rechts-extremismusforschung 1990-2013 – ein Review. Vortrag bei der 27. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Jena, 21.06.2014.

    • Frindte, W., & Geschke, D. (2014). Theorie eines identitätsstiftenden politischen bzw. religiösen Fundamentalismus – empirische Illustration am Beispiel des Rechtsextremismus. Vortrag bei der 27. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 21.06.2014.

    • Eyssel, J., Geschke, D., & Frindte, W. (2014). Der Zusammenhang von Fernsehkonsum und Islamophobie – ein medienpsychologischer Erklärungsansatz für die Entstehung von Vorurteilen. Vortrag bei der 27. Jahrestagung des Forums Friedenspsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, 21.06.2014.

    • Geschke, D., & Frindte, W. (2014). Anti-Zionism and anti-Israeli attitudes among young Muslims and non-Muslims in Germany - distributions and the predictors religiosity, Right-wing authoritarianism and media use. Vortrag beim Kongress der International Society of Political Psychology (ISPP), Rom, Italien, 04.-07.07.2014.

    • * Quent, M. & Geschke, D. (2014). Die haben uns nicht ernst genommen - Eine Studie zu Erfahrungen von Betroffenen rechter Gewalt mit der Polizei. Vortrag und Präsentation der Studie im Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit, Erfurt, 01.09.2014.

    • Geschke, D. (2017). THE RE-CO-KIT: A reality construction kit – technological, group dynamic, cognitive & motivational aspects. Eingeladener Vortrag beim Kolloquium für DoktorandInnen, Institut für Psychologie, Universität Warschau, 17.01.2017.
    Dr. Daniel Geschke

    Dr. Daniel Geschke

    Wissenschaftlicher Referent

    Arbeitsschwerpunkte:
    Hassaktivitäten
    Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit 
    Kontakt:
    Tel.: 03641/2719402
    Mail: daniel.geschke@idz-jena.de