Kurzbeschreibung

Franziska Hartung (Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin, M.A. Angewandte Sexualwissenschaft) arbeitete in der HIV- und STI-Beratung, der aufsuchenden Arbeit von Sexarbeiter*innen, der sexuellen Bildung und Genderpädagogik sowie der Schwangerschafts(konflikt)-Beratung. Ihr besonderes Forschungsinteresse gilt der wissenschaftlichen Analyse gesellschaftlicher Verhältnisse und Diskurse zu Sexualität und sexueller Vielfalt. So setzte sie sich in einer qualitativen Forschung im Rahmen ihrer Masterarbeit mit Schuldgefühlen und Strafgedanken in der HIV-Beratung auseinander.

Seit 2019 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am IDZ und forscht partizipativ zu HIV-bezogener Diskriminierung. Freiberuflich ist sie Referentin für sexuelle Bildung und Lehrbeauftragte an der HS Merseburg im Master „angewandte Sexualwissenschaft".

 

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen:

  • Sexualitätsdiskurse (HIV/Aids und STI´s, Sexarbeit, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, sexuelle und reproduktive Selbstbestimmung, sexuelle Bildung)
  • Sexualitäts- und geschlechtsbezogene sowie intersektionale Diskriminierung, Antifeminismus
  • Entstehung und Auswirkungen von Stigmatisierung, Diskriminierung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit

Vorträge (Auswahl)

2019

  • Moderation der Podiumsdiskussion zu „HIV und Heterosexualität" zum Film „Vakuum" in Zusammenarbeit mit der aidshilfe leipzig und der Cinémathèque Leipzig (28.11.2019)
  • Abstract-Präsentation auf dem Deutsch-Österreichischen- Aidskongress zum Thema: „HIV/Aids als Strafe – Schuldgefühle in der HIV- Testberatung (13.06.2019)
  • Vortrag: „Liebe Lernen?! Sexuelle Bildung von der Kindheit bis ins Alter" im Rahmen der Vortragsreihe „Liebe – ein Gefühl aus psychologischer und soziologischer Sicht der Institutsgruppen Psychologie und Soziologie der MLU Halle (30.04.2019)

2017

  • Podiumsdiskussion zum Thema „Sexarbeit in Leipzig – Einblicke in ein vielschichtiges Gewerbe" (18.05.2017)
  • Podiumsdiskussion der Fraktion Die Linke „Sexarbeit und Prostitution in der Diskussion" (25.11.2017)

2016

  • Podiumsdiskussion zum Film „Sexarbeiterin" in der Cinémathèque Leipzig (08.03.2016)

Franziska Hartung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Arbeitsschwerpunkte:

Projekt "positive stimmen 2.0"

Kontakt:

Tel.: 03641/ 27 19 401

E-Mail: franziska.hartung(at)idz-jena.de