Christoph Richter

Kurzbeschreibung

Christoph Richter hat Soziologie, Ethnologie und Journalistik an der Universität Leipzig studiert. Zwischen 2017 und 2020 arbeitete er als freier wissenschaftlicher Mitarbeiter in verschiedenen Forschungsprojekten des IDZ mit, darunter an einer bundesweiten Studie zu Hatespeech und Untersuchungen zu den soziostrukturellen Bedingungen der AfD-Wahlerfolge bei der Bundestags-, Kreis- und Landtagswahl in Thüringen.

Seit Juni 2020 ist Christoph Richter als wissenschaftlicher Mitarbeiter am IDZ beschäftigt und arbeitet im Rahmen des Instituts für gesellschaftlichen Zusammenhalt u. a. zu internationalem Rechtspopulismus und globaler ökologische Krise.

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen

  • Konfliktforschung insbesondere zu Rechtspopulismus und Rechtsextremismus
  • Wahl-, Einstellungs-, und Demokratieforschung
  • Sozialer Wandel und soziale Ungleichheit
  • Sozialraumanalyse

Publikationen
Vorträge
  • Rechtsradikale Landnahme. Bestandsaufnahme zum AfD-Wahlerfolg in Brandenburg, Sachsen und Thüringen, 29.11.2019, Erfurt.
  • Ergebnisse der Kommunalwahlstudie: Die AfD zur Kreistagswahl 2019 in Thüringen, 08.10.2019, Erfurt.
  • Rechte Räume? Wahlkreisanalyse zur Bundestagswahl, 22.01.2018, Berlin.
  • Demokratieferne Räume. Vorstellung der Ergebnisse der Wahlkreisanalyse zur Bundestagswahl 2017, 21.11.2017, Berlin.

Christoph Richter

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Arbeitsschwerpunkt:

Rechtsextremismus- und Sozialraumforschung

Kontakt:

Tel.: 03641/ 27 12 018

E-Mail: christoph.richter(at)idz-jena.de